Skip to main content

Am Donnerstag, 25.09.14, trafen sich um 09:00 Uhr die Teilnehmer der diesjährigen Herbstfahrt in die Steiermark am PZ Altötting. In 11 Porsche, besetzt mit 19 Personen, ging es bei noch trockenem Wetter über Laufen und Salzburg ins Salzkammergut. Hier setzte dann zeitweise heftigster Regen ein, so dass die Mittagspause beim Steegwirt (www.steegwirt.at) in Bad Goisern genau recht kam. Frisch gestärkt und bei sich besserndem Wetter ging es weiter über Bad Aussee, Liezen, Trieben, sowie den Hochtauern nach Judenburg. Hier war Kaffeepause angesagt. Mittlerweile schien wieder die Sonne und damit wurde auch der Abschnitt von Judenburg über die B77 nach Köflach zu einem wahren Fahrerlebnis. Der letzte Streckenabschnitt wurde über die A9 bis Leibnitz zurückgelegt. Am späten Nachmittag konnten wir in unserem 4-Sterne-Hotel Staribacher (www.staribacher.at) unsere Zimmer beziehen. Zum Abendessen gab es das traditionelle Steirische Backhendl mit Vogerlsalat und Kartoffeln. Ausgezeichnet!

Am Freitag, 26.09.14, führte uns der Weg nach dem ausgiebigen Frühstück zur Sausaler Weinstraße. Erster Stopp war hier Kitzeck im Sausal mit den steilsten und höchsten Weinlagen Österreichs. Weiter führte der Weg zum Demmerkogel und hinunter nach Altenberg, ehe es weiter nach Maierhof im Sulmtal ging, dem Ende der Sausaler Weinstraße. Westwärts führte ab hier die Route Richtung Eibiswald. Der Schilcher-Weinstraße (B76) nordwärts folgend, erreichten wir um 13:30 Uhr das Traktormuseum Stainz (www.traktormuseum.at). Nach der Museumsbesichtigung machten wir uns mit insgesamt 11 Steyr Traktoren auf die einstündige Fahrt nach Bad Gams zum Weinerlebnis Deutsch-Maier (www.deutsch-maier-wein.at). Im Buschenschank hielt Winzerin Monika Deutsch verschiedenen Wein und deftige Jausen für uns bereit. Frohgelaunt setzten sich danach überwiegend die Damen hinter das Traktorlenkrad und brachten uns sicher zurück zum Traktormuseum. Zweifelsohne war dieser Nachmittag das Highlight der diesjährigen Herbstfahrt! Abends stand dann noch ein halbstündiger Fußmarsch zum Buschenschank Kieslinger in Kogelberg (www.kieslinger.org) auf dem Programm, der sich allerdings auf Grund dürftiger Weginformationen zu einem ausgiebigen Nachtorientierungsmarsch entwickelte. Dafür schmeckte der Wein und die Brettljause nachher umso besser.

Am Samstag, 27.09.14, fuhren wir erst südwärts über Retznei nach Ehrenhausen zur Südsteirischen Weinstraße. In der Rebenhof Einkehr (www.rebenhof.at) in Ottenberg gab es eine Runde Welschriesling auf Kosten des Clubpräsidenten! Nächster Halt war das Weingut Fellner in Glanz (www.weingut-fellner.at). Hier war reichlich Zeit für eine schmackhafte Winzerjause. Vom Weingut Fellner führte uns der Weg bergab zur Alten Weinstraße bis Leutschach, dann wieder zurück über die Südsteirische Weinstraße nach Gamlitz und schließlich über Grubtal und Seggauberg zurück ins Hotel. Am Abend erwartete uns ein 4-Gang-Degustationsmenü, das keine Wünsche offen ließ. Einfach excellent! Weit nach Mitternacht endete für die meisten dieser herrliche Abend.

Am Sonntag, 28.09.14, ging es nach dem Frühstück wieder nach Hause. Erst fuhren wir nochmal nach Stainz, um von hier das restliche Stück der Schilcher-Weinstraße zu erkunden. Durch romantische Dörfer und Weingüter führte uns der Weg nach Ligist, dem nördlichen Ausgangspunkt der Schilcher-Weinstraße. Da der Anreiseweg landschaftlich sehr schön war, entschlossen wir uns, für die Heimfahrt die gleiche Strecke zu wählen. Im Gasthof Passhöhe Hohentauern (www.passhoehe.at) wurde ein letztes mal gemeinsam zum Mittagessen eingekehrt.

Abschließend kann wieder festgehalten werden: Die Südsteiermark ist stets eine Reise wert, das Wetter war nach verrregnetem Start cabriotauglich und sonnig und die insgesamt gefahrenen 996 km waren Porsche-Spaß pur!