Skip to main content

Ziel der Herbstfahrt 2013 waren diesmal das Elsass und die Vogesen. Sabine und Uwe Reutenauer hatten sich erneut bereit erklärt, die Tour zu organisieren. In gewohnter Perfektion erstellten sie ein 30-seitiges Tourbook, das keine Fragen offen ließ.

Am Donnerstag, 26.09.13, machten sich also 11 Porsche mit 21 Insassen auf den Weg Richtung Frankreich. Ziemlich zügig ging es über die A94, A99 und A96 nach Lindau, dann weiter nach Bregenz, entlang des Südufers des Bodensees nach Schaffhausen und letztlich dem Rhein folgend nach Bad Säckingen. Nach genau 484 km war unser Ringhotel Goldener Knopf (www.goldenerknopf.de) im Stadtzentrum erreicht. Im Restaurant Flora wartete schon das Abendessen auf uns.

Am Freitag, 27.09.13, führte uns die Tour ins südliche Elsass und den Sundgau. Vom Hotel aus folgten wir der südlichen Rheinseite nach Basel, dann steuerten wir über Nebenstraßen und kurvenreiche Anhöhen unserem ersten Tagesziel entgegen: Ferrette. Leider versteckte sich die mittelalterliche Burgruine noch im Morgennebel. Von Ferrette führte uns der weitere Weg nach Belfort, der Hauptstadt der gleichnamigen Region. Kurz vor Belfort, in dem kleinen Ort Moval, entdeckten wir an der "Route de la carpe frite" das Restaurant Au Chalet Gourmand. Hier gab es natürlich den berühmten Carpe frite (gebackener Karpfen). In Belfort stand anschließend die Besichtigung der Citadelle de Belfort auf dem Tagesplan. Über Altkirch und Basel ging es am späten Nachmittag wieder zurück in unser Hotel. Nach gefahrenen 246 km schmeckte uns das Abendessen im Restaurant "Zum Schwarzen Walfisch" besonders gut.

Am Samstag, 28.09.13, wartete eine noch längere Rundfahrt auf uns. Über Lörrach und Altkirch ging es nach Cernay, dem Anfangspunkt der "Route des Crêtes". Kurz vor dem Grand Ballon (1.424 m), am Col Amic (828 m), machten wir Rast in einem typischen ferme auberge (Bergbauernhof): Käse, Brot und Wein schmeckten vorzüglich. Über etliche Höhenrücken erreichten wir die Käsestadt Munster. Nach einer kurzen Kaffeepause steuerten wir unser Tagesziel, die Riesling-Stadt Riquewihr an. Nach einer ausführlichen Ortsbesichtigung und reichlich Flamkuchen mit Rebensaft führte uns die Rückfahrt über Colmar, Mulhouse und Neuenburg am Rhein zurück zum Hotel. Nach diesen anstrengenden 353 km klang der Abend im Restaurant "Zum Viertele" gemütlich aus.

Am Sonntag, 29.09.13, hieß es schon wieder Koffer packen. Die Heimreise führte durch das Wehra-Tal zum Schluchsee und weiter zum Titisee im schönen Schwarzwald. Hier war Zeit zum Mittagessen und zu einem kleinen Spaziergang. Über Tuttlingen, Meßkirch, Bad Saulgau und Biberach erreichten wir unseren nächsten Stopp in Ochsenhausen. Eine Kaffeepause war dringend nötig. Frisch gestärkt wurde der letzte Abschnitt absolviert: Erst nach Memmingen, dann wieder über A96, A99 und A94 nach Hause. Mit 502 km war es die längste Tagesetappe unserer 1.585 km langen Herbstfahrt.

Abschließend nochmal ein herzliches Dankeschön an Sabine und Uwe Reutenauer für zeitraubende Planung dieser Ausfahrt!

Mit Porsche Club Altötting e.V. verbinden